Feng-Shui-Hompage
Feng Shui in der Praxis

Anwendung

Gärten mit dem Bagua - Gestalten Sie Ihren Garten nach Feng-Shui-Prinzipien
DAO-Magazin 5/1999

Nach der chinesischen Philosophie beruht alles Leben auf Energie, Qi (oder Chi, A.d.R.) genannt. Diese Qi-Energie durchströmt uns Menschen, genauso aber Häuser, Gärten, Landschaften. Im Fengshui, das wesentlich auf der Lehre vom Qi-Fluß beruht, geht es darum, Wohlbefinden und Wohlstand zu fördern, anders gesagt: für so viel positive Energie wie möglich zu sorgen. Ein wichtiges Hilfsmittel, um den Qi-Strom in diesem Sinne zu steuern, ist das Bagua, ein neuteiliges Raster (siehe Abbildung).

Ein Bagua basteln. Ein Bagua für den Garten können Sie sich selber basteln:
Zeichnen oder kopieren Sie einen Grundriß Ihres Gartens und teilen Sie diesen in neun gleich große Felder. Die Grundlinie des Baguas mit den Bereichen "Wissen", "Karriere" und "Hilfreiche Freunde" liegt immer an der Seite, wo sich der Eingang zum Garten befindet. An dieser Stelle kommt auch das Qi hinein.

Was sagt uns das Bagua? Was kann man nun damit machen?
Die neun Zonen entsprechen den wichtigsten Lebensbereichen und gelten als Spiegel der jeweiligen beruflichen, privaten und psychischen Situation. Das Bagua dient laut Fengshui also nicht nur dazu, den Garten zu verschönern, sondern kann auch Lebenshilfe leisten.

Reichtum: Wenn Ihnen immer wieder das Geld zwischen den Fingern zerrinnt, sollten Sie in die Reichtumszone Ihres Gartens kräftige Pflanzen setzen, für gutes Licht und eine Wasserquelle sorgen. Überlegen Sie einmal, was Sie selbst als bereichernd empfinden: So wird ein Rosenliebhaber hier vielleicht üppige Rosen (siehe Bild) pflanzen, ein Gourmet besondere Gemüsesorten anbauen.

Ruhm: Diese Zone hat mit Ihren Leistungen zu tun sowie mit Ihrem Auftreten und Ansehen in der Öffentlichkeit. Abhilfe schaffen glänzende und funkelnde Lampen, Leuchten, Kugeln (siehe Bild) und andere Garten-Accessoires Wer sich endlich im Licht des Erfolgs sonnen möchte, sollte auf jeden Fall für viel helles Licht in dieser Zone sorgen.
Partnerschaft:
Hier geht es nicht nur um das Verhältnis zum Leben(sabschnitts)partner, sondern um alle ihre zwischenmenschlichen Beziehungen. Wenn Sie immer Zoff mit dem Partner haben oder sich mit den Freunden langweilen, empfiehlt Fengshui, die Partnerzone mit Pflanzen und Blumen zum Blühen und Gedeihen zu bringen - besonders wirksam sollen Dahlien sein.
Familie: Hier geht es um Familie im weitesten Sinne, inklusive aller Verwandten und Vorfahren. Ein idealer Platz für einen Tisch, an dem sich alle treffen, essen und reden können. Wasser, etwa eine Vogeltränke, ein Quellstein oder Brunnen, passen gut hierher. Müssen Sie diese Zone vielleicht erst mal ausmisten? Unordnung und Gerümpel können auf schwelende Konflikte mit Eltern, Kindern, Onkel, Tante, etc. deuten. Wenn Sie hier aufräumen, haben Sie die Chance, auch mit Ihrer Vergangenheit aufzuräumen oder aktuellen Familienzwist zu schlichten.
Taiji: Diese Zone liegt im Zentrum und steht sinnbildlich für Ihre Lebenskraft schlechthin. Wenn Sie oft mies drauf sind, sich leicht aus der Ruhe bringen lassen oder sich schlapp und müde fühlen, sollten Sie sich dem Taiji-Feld zuwenden. In diesem Bereich soll die Energie frei fließen können. Rasen-, Sand- oder Kieselflächen (wie in einem Zen-Garten) sorgen dafür. Im Mittelpunkt kann aber auch ein Springbrunnen stehen (siehe Bild), eine leuchtende Spiegelkugel oder eine schöne Statue - alles, was Energie anzieht und bündelt.
Kinder: Klar, dies ist der rechte Ort für Schaukel, Sandkasten oder Klettergerüst, wenn Sie Kinder haben. Diese Zone steht aber auch für die Kinder im übertragenen Sinne: Ideen und kreative Projekte; alles, worum man sich besonders kümmern muß. Selbstgemachte Töpfe oder Skulpturen finden hier ihren Platz, aber auch die arbeitsintensiven Gemüsebeete, Beerensträucher oder pflegebedürftigen Stauden.
Wissen: Hier geht es um Ihre beruflichen und anderweitigen Fähigkeiten, aber auch um das "innere" Wissen. Die innere Stimme hört man am besten an einem ruhigen Platz. Deshalb empfiehlt es sich, in der Wissenszone einen Platz zum Träumen, Entspannen oder Meditieren anzulegen. Auch ein Teich oder Steingarten (siehe Bild) paßt hierher.
Karriere:  Diese Zone steht für den Erfolg im Beruf, symbolisiert in einem weiteren Sinn aber Ihre wahre Lebensaufgabe. Geschwungene Wege (siehe Bild) und fließendes Wasser (ein Brunnen, ein kleiner Bachlauf oder ein Sprudelstein im Teich) machen sich hier besonders gut und versinnbildlichen, daß auf Ihrem Lebensweg "alles im Fluß" ist. Freundliche und helle Farben gehören hierher; alles, was für eine heitere Stimmung sorgt. Sind Sie unzufrieden in Ihrem Job? Dann nehmen Sie diesen Bereich Ihres Gartens einmal unter die Lupe und überlegen, was Sie verändern möchten.
Freunde: Diese Zone spiegelt Ihre Beziehungen zu Freunden, Bekannten und Kollegen. Hier sollten keine einzelnen Objekte stehen, sondern mehrere Töpfe (siehe Bild) oder Statuen und Pflanzengruppen. Wenn Sie sich mehr Hilfe von anderen wünschen oder das Gefühl haben, immer alles selber machen zu müssen, legen Sie Hand an diesen Bereich.

Quelle: DAO - Das Asien-Magazin für Gesundheit und Lebenskunst

Tips:
Literatur: Lillian Too: Der Feng Shui Garten 
Video: Der Feng Shui Garten - Harmonie im Norden Deutschlands

Zurück

Einführung Anwendung

Interaktion

Accessoires

Aktuelles

Weiter